Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

MET-Klopftherapie

  

MET geht davon aus, dass negative Gefühle und Gedanken entstehen, wenn der Energiefluss in den Meridianen blockiert ist.

Dieses Wissen ist im asiatischen Raum schon seit tausenden von Jahren bekannt und bildet die Basis östlicher Gesundheitspraktiken.

Bei der MET-Klopftherapie werden einige der Akkupunkturpunkte beklopft,  die Energie kommt wieder in Fluss und negative Gefühle, Gedanken

und Glaubenssätze werden dauerhaft verändert.

In unserem Körper werden alle Ereignisse und die dazugehörigen Gefühle abgespeichert und es ist von großer Bedeutung für unser Wohlbefinden,

negativ bewertete Gefühle aufzulösen.

Sobald ein Glaubenssatz als hinderlich und blockierend erkannt wird, kann er mit MET aus unserem System entfernt werden.

Durch diese Selbstheilungsmethode werden die negativen Gefühle auf körperlicher Ebene entgiftet und ausgeleitet und der Meridianfluss kann wieder frei fließen.  

MET-Klopftherapie findet Anwendung bei Ängsten, Phobien, Ärger, Wut, Schuldgefühlen, Depressionen, Stress, Burn-out, und vielen anderen emotionalen Themen

sowie Traumen aus der Vergangenheit und deren Nachwirkungen, aber auch bei körperlichen Symptomen.

Die MET-Klopftherapie ist eine Selbstheilungsmethode,  kann und darf allerdings ärztliche Diagnose und Therapie nicht ersetzen,

jedoch unterstützen und sinnvoll ergänzen.

Regina und Rainer Franke haben in den letzten Jahren die MET Klopftherapie angewandt, gelehrt und immer weiter entwickelt.

Weitere Infos unter www.franke-akademie.de